CRF 1000 L - Africa Twin

Die originale Africa Twin wurde entwickelt, um Tausende Kilometer Wüste und Gelände zu überstehen. 1988 hat sie das Segment der Adventure-Bikes erfunden, jetzt erobert sie es zurück.

All-Terrain Performance
Mit 98 Nm Drehmoment ist die Africa Twin auf Asphalt und im Gelände gleichermaßen zuhause.

Die neue Africa Twin besitzt einen komplett neu konstruierten Zweizylinder-Viertakt-Reihenmotor mit 1000 ccm Hubraum. Er hat die Power für extremes Gelände, bietet aber ebenso viel Komfort für Langstreckenfahrten und erweist sich auch im Alltag spritzig und agil.

Hoch- und runterschalten
Die Africa Twin mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe nutzt die gleichen Schaltnocken wie die zuverlässigen CRF250R/450R-Modelle und verfügt zudem über eine Anti-Hopping-Kupplung! Der 18,8 Liter Tank ermöglicht in Kombination mit dem sparsamen Verbrauch eine Reichweite von über 400 Kilometer*. (*Bei einem Kraftstoffverbrauch von 4,6 l/100 km. Honda Messwerte gem. WMTC.) Das reicht locker für jeden geplanten (und so manch spontanen) Trip.

Alles unter Kontrolle

Entscheiden Sie sich für die CRF1000L Africa Twin mit unserem einzigartigen Doppelkupplungsgetriebe. Es bietet mehrere Modi für verschiedene Fahrbedingungen, damit Sie Ihre Fahrt in vollen Zügen genießen können.

Manueller Modus

Der manuelle Modus erlaubt das Schalten der Gänge mithilfe von zwei Tasten an der linken Lenkerseite für maximale Kontrolle.

D-Modus

Der erste der drei elektronisch geregelten Schaltabläufe ist der D-Modus. Er eignet sich ideal für gemütliches Cruisen und treibstoffsparendes Fahren.

S-Modus

Volle Power im S-Modus: Noch mehr sportlicher Fahrspaß mit drei verschiedenen Schaltfunktionen, die immer wieder noch eins drauflegen: S1, S2 und S3.

Der G-Schalter

Steinige Wege oder ruppiges Gelände? Drücken Sie einfach den G-Schalter rechts am Cockpit. Er optimiert Traktion und Handling der Maschine durch Reduzierung des Kupplungsschlupfs während der Schaltvorgänge.

Mit Gespür für das Terrain

Das neue Doppelkupplungsgetriebe besitzt außerdem einen Neigungswinkel-Sensor, der die Schaltfunktion je nach Grad der Steigung oder des Gefälles verändert. Der Motor arbeitet bei steiler Bergauffahrt also mit dem optimalen Drehmoment und erzeugt bei steilen Abfahrten die nötige Motorbremswirkung.